Praxis für Hypnotherapie und Beratung

Iris Dittberner-Glatz, Hypnotherapeutin

(Erlaubnis zur Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz)

Ich arbeite gerne mit Hypnotherapie, weil ...

... ich immer wieder erlebe, dass Arbeiten mit Hypnose eine angenehme Leichtigkeit mit einer wirkungsvollen Tiefe verbindet. Die therapeutische Arbeit ist eingebettet in eine angenehme Entspannung, aus der heraus die eigenen Fähigkeiten, Ressourcen und Möglichkeiten leichter zugänglich sind. Diese Art zu arbeiten macht es leichter, zu dem was belastend und unveränderlich erscheint zuerst einmal Abstand einzunehmen und oft entwickeln sich kreative Lösungen und Ideen beinahe wie von selbst.
Klienten erfahren diese Art zu arbeiten als besonders wertschätzend. Nicht Sie müssen sich einer Richtung anpassen, sondern alles was Sie an Erleben, Verhalten, Gedanken, Gefühlen mitbringen, kann zum Ausgangspunkt positiver Veränderungen werden.
Mit Hypnose ist ein Wandern in der Zeit möglich. Diese Möglichkeit, Situationen vor- oder nachzuerleben ist besonders attraktiv. Erinnerungen können aus einer sicheren Entfernung heraus angeschaut und (durch neue Elemente, Personen, Ressourcen ergänzt) sozusagen neu erlebt werden. Zukünftige Situationen z.B. eine Prüfung, ein bevorstehender Flug, ein Auftritt, eine Konfrontation, können mit den erforderlichen Ressourcen ausgestattet vorweg erlebt werden, um sich dieser kommenden Situation besser gewachsen zu fühlen. Und das sind nur einige Beispiele ...

Diese Leichtigkeit beim Arbeiten zeigt sich sowohl wenn ausdrücklich in Trance gearbeitet wird als auch im Arbeiten mit den Erkenntnissen hypnotischer Kommunikation. Ob in der Hypnotherapie mit tiefer oder leichterer (Konversations)Trance gearbeitet wird, richtet sich nach dem Arbeitsauftrag, der genau abgesprochen wird.

Klienten fragen gezielt nach Hypnotherapie, weil ...

... sie z.B. die Vorstellung haben: Hier passiert etwas mit mir, ich werde von außen repariert. Richtig daran ist: mit dieser Art zu arbeiten ergeben sich oft Lösungen, eröffnen sich Handlungsspielräume beinahe wie von selbst. Allerdings wachsen solche leichten, überraschenden Wendungen auf dem Boden innerer Arbeit, einem innerlichen Zulassen, Geschehen lassen, sich Erlauben ...

... weil sie die Vorstellung haben: Es geht schnell. Manchmal steht für notwendige Veränderungen nur ein knapp bemessener Zeitraum zur Verfügung, so das für eine langfristige therapeutische Bearbeitung die Zeit fehlt. Eine Prüfung naht heran, ein Flug steht bevor. Tatsächlich können bei hypnotherapeutischem Arbeiten wesentliche Veränderungen oft in kürzerer Zeit geschehen. In der Arbeit mit Hypnose hat das innere Erleben einen großen Anteil. Eine Situation vorwegzuerleben schafft innere Sicherheit. Es wird wie ein reales Training erlebt, so als hätten sie die Prüfung, den Flug bereits einmal bestanden. Die »Prüfungs-Situation« wurde in einer fast realen Weise »trainiert«, wie das inzwischen z.B. auch Leistungssportler und Musiker regelmäßig tun.

Entscheidungscoaching